GFK-basierte Supervision für Lehrerinnen und Lehrer

Gönne dir einen Raum, in dem du reflektieren kannst und Unterstützung bekommst

Kennst du das auch?

  • Uninteressierte Schüler*innen tippen mal wieder auf dem Handy, führen Privatgespräche oder stören den Unterricht.
  • Kolleg*innen oder Vorgesetzte unterstützen dich nicht, weil sie dein Anliegen nicht verstehen.
  • Übereifrige Eltern, die alles besser wissen, machen dich für die schulischen Probleme ihres Kindes verantwortlich.
  • Getroffene Vereinbarungen mit Schüler*innen und deren Eltern werden wiederholt nicht eingehalten.

Ich kann gut verstehen, wenn du dich in solchen Situationen gestresst und unwohl fühlst – manchmal vielleicht sogar allein gelassen und hilflos.

Du Sehnst dich nach einem Raum...

  • in dem du die Herausforderungen deines Schulalltags konstruktiv reflektieren kannst?
  • in dem du Gehör bekommst mit dem, was dich belastet und stört?
  • der dir Zeit gibt zu klären, worum es dir geht?
  • in dem du aktiv Unterstützung erfährst?
  • in dem du konkrete Ideen entwickelst, wie du im Schulalltag gezielt und bewusst kommunizieren kannst,

damit sich endlich etwas verändert und bewegt.

Du bist nicht allein! Auch andere Kolleg*innen sehnen sich nach mehr Unterstützung im kollegialen Kreis.

Genau diesen Raum findest du hier

Einmal im Monat treffen wir uns im vertrauten Kreis. Aus den eingebrachten Themen wählen wir zusammen die Situationen aus, die am meisten “brennen”. Dabei klären wir, was es gerade braucht:

  • Wohltuende “Empathieduschen” – damit sich dein System entspannen kann und du klar bekommst, worum es dir geht.
  • Authentischer Selbstausdruck anhand der 4 Schritte der GFK – damit du die passenden Worte für dein Anliegen findest und “Wertschätzend Klartext reden” gelingt.
  • Austausch gestalten – damit du nicht nur in’s Gespräch hineinführen kannst, sondern auch weißt, was du tun kannst, wenn sich der Austausch schwierig gestaltet. 
  • Achtsam begleitete Rollenspiele – damit du auch im “Echtfall” sicher und souverän durch das Gespräch führen kannst.  

Du willst dabei sein?

Einmal im Monat treffen wir uns mittwochs am Nachmittag von 13.30 bis 16.00 Uhr in einem vertrauten Kreis von maximal zehn Teilnehmenden online via Zoom

Die Anmeldung erfolgt immer für ein Halbjahr. Das fördert Verlässlichkeit und Kontinuität innerhalb der Gruppe. Bei einem späteren Einstieg reduziert sich der Preis entsprechend.

Die nächsten Termine im ersten Halbjahr 2022 sind: 04. Mai und 01. Juni
Die Termine für das zweite Halbjahr 2022 lege ich bis spätestens Mitte Juni fest. Du findest sie dann auf dieser Seite und im Veranstaltungskalender. 

Kosten für das Halbjahr mit sechs Terminen:

5* x 45,- Euro / 50 CHF =   225,- Euro / 250 CHF gesamt.

*Einer der Termine ist ein kostenfreier „Jokertermin“. So kann ich im Krankheitsfall oder bei einer unvorhergesehenen und unvermeidbaren Terminkollision einen Termin absagen und gleichzeitig sichergehen, dass dennoch die Balance von Geben (die Zahl der geleisteten Übungsgruppen) und Nehmen (die Zahl der bezahlten Übungsgruppen) gesichert ist. In der Regel finden allerdings alle geplanten Termine statt, so dass der Jokertermin zumeist den Teilnehmenden als ein Gratis-Termin zugutekommt.

Das sagen Teilnehmende

Wer ich bin?

Ich bin Piroska und seit annähernd 15 Jahren Trainerin und Lehrbeauftragte (Uni Tübingen) für gelingende Kommunikation und Beziehungsgestaltung sowie Autorin des Buches „Wertschätzend Klartext reden – Gelingend kommunizieren in Beruf und Alltag“. Geprägt haben mich viele Ansätze der humanistischen Psychologie, ganz besonders aber die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg.

Seit vielen Jahren arbeite ich auch mit Lehrerinnen und Lehrern zusammen – in Trainings, schulinternen Übungs- und Supervisionsgruppen zur GFK oder auch im Einzelcoaching. Dabei sehe ich sehr deutlich: Die persönlichen Herausforderungen im Schulalltag wachsen unaufhaltsam. Leistungsdruck und Verhaltensauffälligkeiten bei Schüler*innen nehmen zu, die Aufmerksamkeitsspanne nimmt ab. Viele Eltern delegieren die Erziehung ihrer Kinder an die Schule, während ihre Anspruchshaltung an sowohl die Kinder und als auch die Lehrpersonen steigt.

Bei all diesen Herausforderungen erfährt die einzelne Lehrperson vielfach keinerlei oder nur wenig Unterstützung seitens der Schule.

Genau deshalb ist es mir wichtig, Räume zu eröffnen, in welchen Lehrer*innen in einem vertrauens-vollen kollegialen Umfeld innehalten, reflektieren und an den Herausforderungen des Schulalltags persönlich wachsen können.
Die Supervisionsgruppe ist auch offen für Menschen, die z. B. als Klassenassistent*innen, Schulsozialarbeiter*innen oder schulsozialpädagogisch tätig sind.

 

Das ist ein Bild von Piroska-Gavaller-Rothe. Sie hält ihr Buch, Wertschätzend Klartext reden, in der Hand

Meine Vision

Meine Vision ist es, dass Schulen ein Ort achtsamer Beziehungsgestaltung sind, wo die Bedürfnisse aller Beteiligten wahrgenommen und wertgeschätzt werden. Damit das gelingt, braucht es Menschen, die eine entsprechende Haltung und kommunikative Fertigkeiten mitbringen, damit ein verbindender Dialog auf Augenhöhe entsteht. Mit meinem Supervisionsangebot lade ich dich ein, gemeinsam mit Gleichgesinnten auch an der Verwirklichung dieser Vision mitzuwirken.

Du hast noch Fragen oder bist interessiert?

Dann nimm persönlich Kontakt mit mir auf. Per Mail: piroska@gavaller-rothe.com oder über die Kontaktseite.